News

Jahreshauptversammlung 2021

Die Jahreshauptversammlung war im letzten Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Heuer schrammten wir an einer Absage wieder haarscharf vorbei. 

Gerade noch rechtzeitig vor dem nächsten "Lockdown" konnten wir die Versammlung dennoch abhalten und auch die gemäß Vereinsgesetz vorgeschriebene Wahl des Vereinsvorstands durchführen.

Erwartungsgemäß war die Jahreshauptversammlung nur mäßig besucht, musste sie doch unter verschärften Bedingungen (Masketragen während der gesamten Veranstaltung, keine Getränke- u. Speisenkonsumation) abgehalten werden.

Obmann Walter Holzleithner versuchte deshalb die Veranstaltung so kurz wie möglich zu halten. Am Beginn machte er einen Rückblick auf die vergangenen beiden Jahre und berichtete, dass es in den Sektionen Schi, Stockschießen, Fußball und Radfahren kaum bis gar keine Veranstaltungen gegeben hat, da dies aufgrund Corona leider nicht möglich war. Einzig die Sektion Tennis konnte - wie vom Sektionsleiter Raffael Mielacher berichtet wurde - im Rahmen der Tennismeisterschaften an sportlichen Veranstaltungen teilnehmen, wobei man sich heuer über das erfolgreichste sportliche Jahr seit Bestehen des Vereins freuen konnte, galt es immerhin gleich 3 Meistertitel und 5 Aufsteigermannschaften zu beklatschen. Der Obmann bedankte sich bei allen Mannschaftsführer*innen für die hervorragenden Leistungen.

Weiters kann man sich über einen kontinuierlichen Mitgliederzuwachs in der Sektion Tennis, der sich in den letzten Jahren ergeben hat, freuen. Die große Mitgliederanzahl bedingt wiederum eine unumgängliche Erweiterung der Anlage um einen Tennisplatz, sodass wir im kommenden Jahr hoffentlich dem Bau eines 4. Platzes entgegensehen können. Bürgermeister Klaus Wahlmüller informierte diesbezüglich über den derzeitigen Verfahrensstand.

Als besonders gelungen erwähnte Obmann Walter Holzleithner das diesjährige Weinfest, das einen beachtlichen Gästezuwachs verzeichnen konnte.

Vom Vereinskassier Reinhold Ellmer wurde über ein ausgeglichenes Budget des Vereins berichtet und die beiden Kassenprüfer Hermann Wagner und Martin Ployer von der Freiwilligen Feuerwehr Rutzing verkündeten nach erfolgter Kassaprüfung, die in der Vorwoche abgeschlossen worden war, die Entlastung des Kassiers.

Im Anschluss an die Berichte wurde gemäß den Vereinsstatuten der Vereinsvorstand und die Kassenprüfer neu gewählt. Die Wahl aller vorgeschlagenen Funktionärskandidaten erfolgte letztendlich einstimmig. 

Der neu gewählte Obmann Walter Holzleithner ehrte abschließend unseren Vereinspräsidenten Josef Cagitz sen. für seine 25-jährige Präsidentschaft und überreichte ihm eine Jubiläumstorte.

Aber auch der Vereinspräsident hielt eine kurze Laudatio anlässlich der 25-jährigen Tätigkeit von Walter Holzleithner als Vereinsobmann. Eine würdige Jubiläumsfeier wird jedenfalls im kommenden Jahr, sobald sich die Corona-Bedingungen wieder zum Positiven geändert haben, nachgeholt werden.

Programmgemäß konnte die Versammlung nach einer Stunde für beendet erklärt werden.




User Image Webadmin, 20. November 2021